skip to Main Content

Krise in der Krise? Planen Sie voraus!

Das öffentliche Leben steht faktisch still. Und jetzt? Jetzt erst recht sagen wir. Wann, wenn nicht jetzt, ist der richtige Zeitpunkt, um zu kommunizieren, seine Kommunikation zu überprüfen und zu optimieren? Wir zeigen Ihnen wie!

Der Frühling zeigt sich von seiner besten Seite, aber das Leben findet zurzeit hauptsächlich drinnen statt. Es wäre schade, diese Zeit nicht produktiv zu nutzen, denn Kommunikation ist immer möglich und gerade jetzt unabdingbar. So bleiben Sie einerseits mit Ihren Kunden vernetzt und andererseits können Sie sich nun vertieft mit Ihrer Organisationskommunikation auseinandersetzen.

Das Strategische – vorbereitet für das Unerwartete

Verfügt Ihre Organisation über ein fundiertes und praktikables Kommunikationskonzept? Haben Sie einen Krisenkommunikationsplan? Falls nicht, setzen Sie sich damit auseinander. Gut möglich, dass sie insbesondere das Zweite nie brauchen – aber gerade die gegenwärtige Zeit zeigt, dass es sich lohnt, auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein. Dabei müssen keine Bücher geschrieben werden, oft reichen schon Checklisten und Notfallpläne. Diese helfen bei der Erhebung, Analyse und Optimierung von externer und interner Krisenkommunikation und erleichtert allen Beteiligten, ein gemeinsames Verständnis von Krisen zu entwickeln – und diese möglichst unbeschadet zu überstehen.

Interessiert? Dann besuchen Sie bei Martina Vogel, geschäftsführende Inhaberin von comm.versa, und Patrick Senn einen der regelmässigen Kurse zu guter Krisenkommunikation am MAZ – die Schweizer Journalistenschule

Das Operative – präsent auf allen Kanälen

Kommunikationsmassnahmen sollen und können im Voraus geplant werden, auch wenn noch unklar ist, wann sie umgesetzt werden. Schieben Sie beispielsweise die Überarbeitung Ihrer Website bereits seit Langem vor sich her? Dann ist jetzt ist der ideale Zeitpunkt, das Projekt in Angriff zu nehmen. Möchten Sie einen kompletten Neuauftritt oder ein Redesign der bestehenden Seite? So oder so lohnt es sich, Design und insbesondere Texte kritisch zu prüfen.

Social-Media-Kanäle sind in den letzten Wochen noch wichtiger geworden, auch in der Unternehmenskommunikation. Sind Sie bereits auf den für Sie relevanten Plattformen präsent? Pflegen Sie Ihre Accounts regelmässig und haben Sie alle rechtlichen Vorgaben umgesetzt? Wenn nicht, kümmern Sie sich darum. Nie war es wichtiger, dass Ihr Unternehmen in den Köpfen Ihrer Kundinnen und Kunden sowie Partner präsent bleibt. Lassen Sie Ihre Stakeholder wissen, wie Sie arbeiten, woran Sie arbeiten und was Ihr Unternehmen beschäftigt. Gehen Sie auch hier strategisch vor und planen Sie im Voraus. Ein einfacher Redaktionsplan erfüllt seinen Zweck und gibt Ihnen stets einen guten Überblick über die eigenen Aktivitäten.
Oder sind Ihnen vielleicht die Broschüren ausgegangen? Dann nichts wie ran an die kreative Arbeit. Auch hier gilt: Konzept erstellen, Texten, Bildersuche oder sich per Video-Call mit dem Fotografen des Vertrauens austauschen sowie die Gestaltung an die Hand nehmen.

Wenn das alles nun gut klingt, Sie aber weder das Know-how noch die personellen Ressourcen dafür haben, dann holen Sie sich externe Unterstützung! Wir planen, konzipieren, texten und spinnen Ihre Ideen weiter. Gemeinsam erhöhen wir Ihre Reichweite und stellen sicher, dass Sie gehört werden. Besonders jetzt!