Überspringen zu Hauptinhalt

Kreativität ist schützenswert – Heute ist Welttag des geistigen Eigentums

Heute ist Welttag des geistigen Eigentums! Weshalb wir das eine Erwähnung wert finden? Ganz einfach: In unserer Arbeit als Kommunikationsprofis haben wir immer wieder mit Themen wie Marken- oder Urheberrecht zu tun. Wie schützenswert geistiges Eigentum ist, erfahren Sie in unserem Beitrag.

Der Welttag des geistigen Eigentums wurde im Jahr 2000 ins Leben gerufen. Der Tag soll zeigen, wie wichtig Kreativität und geistiges Eigentum, also Patente, Handelsmarken, Produktdesigns oder Urheberrechte, sind.

Geistiges Eigentum bezeichnet alles, was durch Kreativität, Innovation oder Schöpfungskraft einer Erschafferin respektive eines Erschaffers zu Stande gekommen ist. Das kann der Inhalt eines Bestsellerromans sein, eine Fotografie, ein Kunstwerk oder eine Erfindung. Dinge wie Bilder, Konzepte, Logos oder Namen sind nicht zwingend physisch greifbar, doch entspringen sie dem Schaffen eines Menschen und können diesem gehören. Um dieses Besitzverhältnis zu regeln, wurde der Begriff des «geistigen Eigentums» geprägt. Er dient als Oberbegriff für das Urheberrecht und verwandte Schutzrechte wie das Patentrecht und das Markenrecht.

Im Zeitalter der Digitalisierung ist der Schutz des Urheberrechtes noch wichtiger geworden, denn die digitale Welt ermöglicht es, beispielsweise Musik- oder Bilddateien einfach und ohne Qualitätsverlust zu kopieren. Man muss also dem Urheber gar nichts «wegnehmen», sondern erschafft einfach eine – meist illegale – Kopie, die sich vom Original kaum mehr unterscheidet und sich problemlos aus dem Netz herunterladen lässt.

Und wieso für ein teures Original bezahlen, wenn ich eine kostenlose Kopie haben kann, die genauso gut ist?

Beispiele gibt es viele, wir geben Ihnen einen Tipp aus dem Bereich der Bildrechte mit: Wenn Sie ein geeignetes Bild suchen für Ihre Webseite, Ihren News-Beitrag oder Social-Media-Post dürfen Sie keinesfalls einfach ein Foto aus dem Internet kopieren. Erwerben Sie die entsprechenden Bildrechte über offizielle Plattformen. Unsere erste Wahl für erstklassige bezahlte Bilder sind iStock oder Shutterstock. Eine Vielzahl qualitative hochwertiger Bilder können Sie z. B. auf unsplash.com kostenlos beziehen.

Das Urheberrecht respektive das geistige Eigentum soll also davor schützen, dass jemand beispielsweise die Kopie eines Fotos auf den Social-Media-Kanälen verbreitet, ohne die Rechte dazu erworben zu haben oder eine Konzeptidee einfach «klaut» und als eigene Innovation ausgibt. Ohne diesen Schutz wäre der Anreiz für kreatives Schaffen und spannende Innovationen ziemlich gering – und das wäre doch recht traurig.