Überspringen zu Hauptinhalt
Mediennutzung Schweiz

Instagram und Teletext Kopf an Kopf

In unseren Workshops mit Kundinnen und Kunden sprechen wir immer wieder über die Nutzung verschiedener Online-Medien. Dies ist sowohl für unsere strategische Beratungstätigkeit als auch für die operative Umsetzung relevant. Umso spannender sind die Ergebnisse einer eben erschienene Studie, die wir hier gerne kurz ausführen.

In Kürze: Corona treibt die Nutzung von E-Banking, Online-Shopping und Streamingdiensten wie beispielsweise Netflix oder Spotify voran. Bei der jährlichen Studie Digimonitor zeigte sich zudem zum ersten Mal, dass TikTok bei den 15- bis 24-jährigen beliebter ist als Facebook. Die klassischen Medien TV und Radio werden nach wie vor rege genutzt und das Medium Podcast gewinnt an Beliebtheit.

Die jährliche Studie Digimonitor wird von der Interessengemeinschaft elektronische Medien (IGEM) und der WEMF AG für Werbemedienforschung durchgeführt. Auch in diesem Jahr zeigte sich der Einfluss von Corona auf die Mediennutzung der Schweizerinnen und Schweizer.

 

Social Media

Rund 70 Prozent der Bevölkerung nutzen Social Media. Die Plattformen TikTok, Instagram und LinkedIn legen um rund 200’000 bis 300’000 User zu. 45 Prozent der Schweizer Bevölkerung hat Facebook, wobei jedoch nur 260’000 User zwischen 15 und 24 Jahre alt sind. Im Vergleich: TikTok hat im selben Altersspektrum 310’000 User. Auch Instagram ist bei den Jungen beliebter als Facebook: Ein Instagram-User ist durchschnittlich 31 Jahre alt, ein Facebook-User 43. Weiter sind die Plattformen Snapchat und Discord bei jungen Schweizer*innen sehr gefragt.

Social Media

Messenger-Dienste

WhatsApp ist nach wie vor der klare Leader bei den Messenger-Diensten. Rund 84 Prozent der Bevölkerung nutzen WhatsApp, trotzt aller Sicherheits- und Datenschutzbedenken. Der Konkurrent Telegram kommt aber mittlerweile ebenfalls auf 940’000 Nutzer, Signal auf 860’000 und die Schweizer Lösung Threema auf 710’000.

 

Streaming-Dienste und TV/Radio

Trotz diversen Streaming-Diensten schauen 94 Prozent der Bevölkerung nach wie vor fern, wobei zwei von drei Personen täglich den Fernseher einschalten. Auch bei den 15- bis 24-jährigen sitzen 30 Prozent täglich vor der Flimmerkiste. Im Vergleich dazu nutzen 42 Prozent der Bevölkerung Netflix und 68 Prozent YouTube. Fernsehen ist somit nach wie vor das Medium mit der grössten Reichweite.

Auch das klassische Medium Radio ist weiterhin sehr beliebt. 91 Prozent hören Radio und 65 Prozent davon sogar täglich. Auch bei der jüngeren Bevölkerung ist das Radio sehr beliebt: mehr als 80 Prozent der unter 25-Jährigen hören Radio. Spotify wird von einem Drittel der Bevölkerung gehört.

Podcasts werden bei den jüngeren Personen und bei Personen mit höherem Bildungsstand immer beliebter. So hören fast 30 Prozent der Schweizer*innen regelmässig Podcasts.

Fun Fact: Teletext hat fast gleich viele Nutzer wie Instagram: Fast ein Drittel der Schweizer*innen informieren sich über Teletext.

Möchten Sie Ihre Social-Media-Reichweite ausbauen oder planen Sie eine Kommunikationskampagne? Gerne stehen wir Ihnen für die strategische Social-Media-Beratung oder für den Aufbau und die Bewirtschaftung Ihrer Kanäle zur Seite. Auch für Kampagnenplanungen mit Radiowerbung oder Inseraten unterstützen wir Sie gerne! Kontakt: info@commversa.ch | + 41 61 261 55 70